Amtspresse


aus der Amtspresse Preußens

Ueber das Eisenbahnunglück bei der Station Laßwitz

auf der Strecke Lissa-Glogau hatte eine Wolff’sche Depesche aus Posen, den 4. Oktober, gemeldet, daß vier Personen vom Zugpersonal getödtet, einer schwer verwundet und unter den Reisenden zahlreiche Verwundungen vorgekommen seien. Diese ersten Angaben haben sich als bedauerliche Uebertreibungen herausgestellt. Getödtet wurde nur ein Postschaffner, verwundet wurden sieben Eisenbahnbeamte, jedoch nach ärztlicher Angabe keiner schwer, von den Reisenden wurde überhaupt Niemand beschädigt.

VIII. Jahrgang. No. 79. Neueste Mittheilungen. Verantwortlicher Herausgeber: Dr. jur. O. Hammann. Berlin

Kommentare sind geschlossen